Steckbrief: Simon Grundmann

Vorsitzender

Mein Name ist Simon Grundmann, ich bin 32 Jahre alt und seit 29 Jahren NaturFreund. Ich bin gebürtiger Essener. 2010 habe ich eine Ausbildung als Kinderpfleger und 2013 als Erzieher abgeschlossen. Seitdem arbeite ich hauptberuflich beim Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. und Leite dort ein Kinderhaus mit 42 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren. Seit meinem ersten Lebensjahr wohne ich im Essener Stadtteil Margarethenhöhe.Ich war von 1992 bis 2019 in der Ortsgruppe der NaturFreunde Essen - Kray/Steele e.V. aktiv. Bin dort in der Kinder- Jugendgruppe groß geworden, habe viele Jahre die Kinder- und Jugendgruppe geleitet und war dort zuletzt als stellv. Vorsitzender aktiv. In meiner Kindheit habe ich viele Stunden am ehem. Naturfreundehaus Wienenbusch der damaligen Ortsgruppe Essen-Frohnhausen, in Essen-Fulerum verbracht, wo schon meine Ur. Oma viele Jahre Mitglied war. Anschließend und noch heute verbringe ich viel Zeit am Naturfreundehaus Tönisheide, der Ortsgruppe Kray/Steele.

Ich habe mich im Jahr 2019 Jahr dazu entschieden die Ortsgruppe zu wechseln um in meinen Heimat Stadtteilen aktiv zu werden. Da keine Ortsgruppe mehr im Essener Westen aktiv war, habe ich mit einigen Freundinnen und Freunden und mit Hilfe vom Projekt Stärkenberatung NRW der NaturFreunde NRW eine neue Ortsgruppe gegründet, die NaturFreunde Essen-West.

Neben meiner Mitgliedschaft bei den NaturFreunden engagiere ich mich kommunalpolitisch im Vorstand der SPD Essen Margarethenhöhe und im Bezirk III - Essen-West, bin Mitglied beim Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V., Gründungsmitglied bei WasteWalk e.V., Mitglied in der AWO und Bürgerschaft Margarethenhöhe und seit Juni 2019 Vorsitzender der neuen NaturFreunde Ortsgruppe Essen-West.

Die NaturFreunde-Bewegung liegt mir sehr am Herzen. Mit den Werten kann ich mich 100%ig identifizieren und bin der Meinung, dass diese in unserer Gesellschaft wichtiger den je sind und WIR gebraucht werden!

„Berg frei“!