Steckbrief: Hemalatha Paratharasa

Mein Name ist Hemalatha Paratharasa, ich bin 35 Jahre alt und bin seit 4 Jahren NaturFreundin. Ich bin in Sri Lanka geboren, kam aber bereits mit 3 Monaten nach Deutschland, genauer gesagt nach Essen. 2006 habe ich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin und 2009 als Erzieherin abgeschlossen. Seitdem arbeite ich beim VKJ, wo ich als stellv. Leitung eines Kinderhauses tätig bin. Ich bin in den Stadtteilen Borbeck und Altendorf großgeworden. Seit einigen Monaten lebe ich nun im Stadtteil Margarethenhöhe.

Ich war von 2016 bis 2019 in der Ortsgruppe der NaturFreunde Essen - Kray/Steele e.V. aktiv. Dort habe ich auch direkt die Kinder- und Jugendgruppenleitung übernommen und mit an neuen Strukturen gearbeitet. So haben wir im Februar 2019 aus den Jugendgruppen heraus die Naturfreundejugend Essen gegründet, deren Vorsitzende ich geworden bin.

Die NaturFreunde-Bewegung liegt mir von anfang an am Herzen, grade das Zusammenspiel zwischen Jung und Alt macht mir große Freude. Im letzten Jahr haben wir uns dann dazu entschieden eine neue Ortsgruppe direkt vor Ort zu gründen. Gesagt, getan- also haben wir mit einigen Freunden und mit Hilfe der NaturFreunde NRW die NaturFreunde Essen-West im Juni 2019 auf der Margarethenhöhe gegründet. Dort bin ich im Vorstand als Kassiererin aktiv und Leite eine KreativWerkstatt für Junge und Ältere Menschen. Diese findet monatlich in meinem lieben Stadtteil Altendorf im kreuz + quer statt.

Neben meinem Engagement bei den NaturFreunden bin ich noch aktiv bei WasteWalk e.V., in der SPD Essen Margarethenhöhe, bei der AWO und der Bürgerschaft Margarethenhöhe.

Die NaturFreunde sind ein sehr vielfältiges Verband, für alle Generationen. Hier kann sich jeder mit einen Ideen einbringen. Wichtig ist mir dabei vor allem, dass auch die Jugend eine eigene Stimme hat und sich selber entwickeln kann. Dafür trete ich gerne ein und arbeite auch in Zukunft mit.

Liebe Grüße und „Berg frei“,
Hema