Am 16.11.2019 waren wir wieder in Altendorf unterwegs und konnten bei einem kleinen WasteWalk-Spaziergang, von 1,5 Stunden, zwei Beutel voller Müll sammeln. Wir haben Altendorf dadurch nicht sauber gemacht, aber etwas sauberer!

Unser Vorsitzender, Simon Grundmann schreibt dazu:
„Grade als Gründungsmitglied von WasteWalk e.V. freue ich mich natürlich besonders, dass es mittlerweile 15 Gruppen in den verschiedenen Stadtteilen gibt. Großartig wie aus einer vermeintlich kleinen Idee von Marcus Franken -der einfach mal gemacht hat- etwas großes geworden ist. Die WasteWalker*innen werden immer mehr und sind inzwischen auch schon über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und aktiv. Besonders freue ich mich darüber, dass sich zwei Essener NaturFreunde Ortsgruppen ebenfalls am WasteWalk beteiligen. Heute waren zum Beispiel die NaturFreunde Essen – Kray/Steele e.V. mit dem Krayer Saubertrupp wieder rund um den Volksgarten in Kray unterwegs. Kurz darauf wurden die NaturFreunde Essen-West e.V. zusammen mit der Künstlerin, Hema’s Art in Altendorf aktiv.

NaturFreunde & WasteWalk, eine Freundschaft und Kooperation von Anfang an, dass passt!“

Hier ein paar Eindrücke:

 

Von NFEW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.